Weißensee – Grüne Oase Berlins

Interessante Heimatkunde in einem neuen Buch

Natur in der Stadt: Sommeridylle am Berliner Weissen See Natur in der Stadt: Sommeridylle am Berliner Weissen See

Nach dem großen Erfolg ihrer Bildbände über das alte Weißensee laden der Regionalhistoriker und Mitbegründer des Vereins Weißenseer Heimatfreunde Joachim Bennewitz und der bekannte Autor Michael Haslau in ihrem neuen Buch Rund um den Weißen See (Sutton Verlag) nun gemeinsam zu einem Spaziergang durch die grüne Oase Berlins ein. Im Fokus steht der fast kreisrunde Weiße See, an dessen Ufer der historische Dorfkern, das berühmte Strandbad und ein wunderschöner Park liegen.

Der Weisse See in Berlin WeißenseeMit über 160 faszinierenden, bislang unveröffentlichten Bildern vom Beginn des 20. Jahrhunderts dokumentieren die gebürtigen Weißenseer die Entwicklung des einzigartigen Erholungsgebietes. Der Leser wandelt auf den Spuren Carl Woelcks und Rudolf Sterneckers, die den angrenzenden Park zum offenen Volks- und Vergnügungspark machten, er schlendert vom „Milchhäuschen“ zur Freilichtbühne, vorbei an Seebrücke, Schloss und Plansche, erfährt von „Monstern“ im See und begegnet dem Schwimmmeister Paule Wolf.

Über die Autoren: Michael Haslau ist in Berlin-Weißensee geboren und aufgewachsen. Er ist ein profunder Kenner der Geschichte des Stadtteils, in dem er noch heute lebt. Von ihm sind im Sutton Verlag „Zeitsprünge Berlin-Weißensee“ und „Berlin-Weißensee in alten Ansichten“ erschienen.  Joachim Beenwitz, geboren 1932 in Weißensee, war früher im Großhandel tätig. Heute ist er Gründungs- und Vorstandsmitglied des Vereins Weißenseer Heimatfreunde e.V. Die Erforschung und Darstellung der Regionalgeschichte, insbesondere der von Weißensee, ist die große Leidenschaft von Bennewitz. Er veröffentlichte bereits einen Bildband über „Berlin-Weißensee“ im Sutton Verlag.

Das Buch ist über www.verlagshaus24.de und im Buchhandel erhältlich.
Der Preis beträgt 20 Euro. ISBN: 978-3-95400-763-9

Auf Spurensuche in Weißensee

Weißensee in BerlinDer gebürtige Weißenseer Michael Haslau führt den Leser anhand von 200 faszinierenden Fotos aus der Zeit von 1895 bis 1950 in einem weiteren Buch durch die Straßen seines Kiezes. Die bisher größtenteils unveröffentlichten Aufnahmen zeigen Geschäftsleute und Arbeiter, Fabriken und Schulen sowie die Anlagen rund um das Schloss. Sie dokumentieren anschaulich das Alltagsleben in Weißensee in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

128 Seiten, ca. 200 Abbildungen, Format 16,5 x 23,5 cm, Broschur

ISBN-13: 978-3-86680-281-0

 

Titelbild: Fotolia

 

Print Friendly, PDF & Email