PREMIUM Modemesse 2017

Große Berliner Fachmesse zeigt die neuen Trends für 2018

Farben der neuen Saison auf der Premium 2017 Farben der neuen Saison auf der Premium 2017

Die Berliner Fashion Week findet traditionell Anfang Juli statt. Wir besuchen seit einigen Jahren regelmäßig die großen Modemessen PREMIUM, SEEK und BRIGHT, um einen ersten Blick auf kommende Modeneuheiten zu werfen. Die PREMIUM bietet in den Ausstellungshallen des Postbahnhofes eine riesige Auswahl von Kollektionen, internationale Newcomer und Trendprodukte. Die Messe zeigt cirka 1000 Aussteller und 1500 internationale Damen- und Herrenkollektionen.

Bundesministerin Zypris auf der PREMIUM Modemesse 2017

Bundesministerin Zypris

Zum Start der Berliner Fashion Week besuchte die Bundesministerin Brigitte Zypris die Premium Modemesse 2017 um sich auch von den Förderprogrammen für junge Talente ein Bild zu machen. Erster Halt des Rundgangs war der Fashion Council Germany Showroom, wo auch die Gewinner des diesjährigen Mentorenprogrammes zu sehen sind. Die PREMIUM ist nur Fachbesuchern und Medienvertretern vorbehalten. Berlin gilt dabei weiterhin als wertvoller Messeplatz. Der Handel für Damenoberbekleidung zeigte sich laut Branchenblatt „Textilmitteilungen“ im Mai positiv gestimmt. Dies lag an der durch gutes und warmes Frühlingswetter gesteigerten Kauflaune der Kundinnen.

Benu Berlin - Karen Jessen auf der PREMIUM Berlin 2017

Stücke von Benu Berlin – Karen Jessen

Faszinierende Vielfalt auf der PREMIUM Modemesse

Es ist immer wieder faszinierend in so vielen Hallen, gefüllt mit Kollektionen in den herrlichsten Farben und Stoffen, Schuhen und Accsessoires, zu stöbern. Und in jedem Jahr sind wir erneut begeistert von vielen Stücken und Farben der kommenden Modesaison. Obwohl Farben und Formen nicht neu erfunden werden, gelingt es den Designern immer wieder aufs Neue, uns Verbraucher zu begeistern.

Zauberhafter Hauch von Nichts von iBlues aus Italien. - Premium Modemesse 2017

Zauberhafter Hauch von Nichts von iBlues aus Italien.

Junge Talente haben auf der PREMIUM auch einen Platz. So zum Beispiel die Schweizerin Tessa Spielhofer, die uns mit ihren Handtaschen und Bags aufgefallen ist. Man kann bei den Kreationen ihrer brandaktuellen Taschenkollektion die einzelnen Elemente nach Herzenslust untereinander variieren oder abnehmen. Die Preise der Taschen liegen zwischen 250 und 580 Euro. Website

Tessa Spielhofer mit ihren Taschen auf der PREMIUM MOdemesse 2017

Tessa Spielhofer mit ihrer Taschenkollektion

In einem kurzen Video könnt ihr sehen, mit welcher handwerklichen Sorgfalt die Taschen von Tessa hergestellt werden.

Bei unserem höchst subjektiven Rundgang über die PREMIUM Modemesse fielen uns auch die schicken Regenjacken  von Peuterey in wunderschönen Trendfarben auf. Am Rücken glänzen diese Jacken mit einer dünnen Daunenausstattung, deren einzelne Kammern verklebt sind, damit auch wirklich alle Daunen dort bleiben, wo sie hingehören. (Ca. 600 Euro)

Regenjacken von Peuterey - Premium Modemesse 2017

Regenjacken von Peuterey

Bei Rich und Royal präsentiert man zwei neue Kollektionen mit den Themen Paradise Island und Royal Club. Hier mit kräftigen Farben wie Rot und Blau, andererseits auch mit Pastelltönen, Blümchen, Mustermixen, Streifen und glitzernden Applikationen und Accsessoires. Also garantiert für jeden Geschmack etwas. Website

Rich and Royal auf der Premium Modemesse 2017

Rich and Royal

Sehr gut gefallen haben uns auch die Formen und Farben der Kollektion am Stand von All Yours. Jeder Style von All Yours ist ein It-Piece heißt es in der Firmenbroschüre. Und das stimmt. Die hübschen Teile lassen sich bestens mit anderen Stücken aus dem eigenen Kleiderschrank kombinieren. Website

All Yours auf der Premium Modemesse 2017

All Yours

Da wir Katy Perry-Fans sind, mussten wir uns unbedingt die Schuhkollektion der Künstlerin ansehen. Ob Katy hier wirklich Hand angelegt hat? Die unterschiedlichsten Schuhmodelle sind sehr ausgefallen und passen in die Katy-Perry-Welt, wie sie in ihren neuesten Videos zu sehen ist.

Schuhe von Katy Perry

Schuhe von Katy Perry

Eine junge, in England lebende Schmuckkünstlerin fiel uns auf. Loveness Lee hat chinesische Wurzeln. Ihr Schmuck wird gegossen und danach mit Säuren bearbeitet, um eine bestimmte Patina zu erzeugen. Die organischen und von der Natur inspirierten Formen sind sehr sehenswert. (Großes Collier auf dem Foto oben: ca. 885 Euro) Website

Loveness Lee und ihr Schmuck auf der Premium Modemesse 2017

Loveness Lee und ihr Schmuck

PREMIUM – Young Designers Award

Nachwuchstalente sind das Fundament der Modebranche von morgen. Aus diesem Grund verleiht die PREMIUM mit Stolz und Anerkennung in jedem Jahr den PREMIUM YOUNG DESIGNERS Award. Die Auszeichnungen gingen aktuell an:

Roberta Einer

Roberta Einer aus Tallinn, Estland, zog mit jungen Jahren nach England, um sich dort ganz ihrer Leidenschaft für Fashion zu widmen. Nach ihrem Art & Design Studium an der Central Saint Martins in London absolvierte sie ein Modedesignstudium an der University of Westminster und gründete im September 2015 ihr gleichnamiges Label. Sie machte Station beim Luxuslabel Balmain, was ihre bis dato minimalistische Ästhetik völlig auf den Kopf stellte. Roberta lernte dort, wie viel Spaß unangepasstes Design machen kann. Seitdem adaptiert sie traditionelle Couture-Techniken und lässt sie auf eine unvergleichlich lebendige und verspielte Art und Weise neu aufleben. Sie experimentiert mit ornamentalen Mustern, expressiven Farben und fantasievollen Applikationen. Ihre Entwürfe sind einzigartig – über und über verziert mit opulenten Dekorationen und illustrativen, tonalen Stickereien.
www.robertaeiner.com

DIMA LEU

Dima Leu hebt Sportswear auf ein neues Level. In Moldawien geboren und in Italien aufgewachsen, absolvierte der Querdenker 2013 sein Fashion Design Studium an der Universität von Venedig und entwickelte anschließend sein Projekt Sport Suit. Dabei erforscht er die Grenze zwischen Anzug und Trainingsanzug und entwickelt Tailored Sportswear – perfekt geschneiderte, sportliche und unkomplizierte Zweiteiler mit wiederkehrenden Elementen wie Gummibändern, weißen Reißverschlüssen und Tunnelzügen. Dima Leus Verständnis von Mode rührt von seiner Leidenschaft für nonverbale Kommunikation. Die Art und Weise, wie Menschen interagieren und durch Kleidung kommunizieren, hat ihn schon immer fasziniert. Kleidung ist für Dima Leu ein mächtiges Werkzeug, durch das wir unsere eigenen Identitäten erforschen und ausdrücken können.
www.dimaleu.com

EJING ZHANG

Geboren und aufgewachsen in China, kam EJING ZHANG frühzeitig mit Mode in Kontakt. Ihre Mutter arbeitet in der Textilindustrie. Schon während ihres Textildesign-Studiums am Royal College of Art in London hat Ejing Zhang für ihre einzigartige Schmuckkollektion eine Technik perfektioniert, bei der Schichten von hauchdünnen Fäden aus Harz gegossen und dann in Scheiben geschnitten werden. So entstehen surrealistisch arrangierte Kompositionen aus satten Farben und organischen Mustern. Dieser ungewöhnliche Prozess verschaffte der Designerin internationale Aufmerksamkeit – und die Möglichkeit, Trophäen für die Global Fashion Awards im Londoner Victoria and Albert Museum zu entwerfen. Offiziell lancierte Ejing Zhang ihre Schmucklinie im September 2015. Seitdem wuchs ihre Marke schnell zu einer Lifestyle-Kollektion heran, die mittlerweile in Boutiquen von New York über London bis Shanghai erhältlich ist. In ihren aktuellen Entwürfen werden lebendige Farben und ebenso kunstvolle wie dynamische Fäden in kühne und alltägliche Schmuckstücke übersetzt. Inspiriert von einfachen architektonischen Linien, schroffen Landschaften und skulpturalen Formen vereinen die Designs Harz und Metall in kleinen Kunstwerken.

www.ejingzhang.com

PYRATES

Synergie zwischen Mode, Natur und Technik: Das Schweizer Label Pyrates entwickelt supersmarte Textilien, die den Körper heilen, beruhigen und pflegen. Dabei werden die intelligenten Eigenschaften der Pyratex®-Gewebe nicht injiziert oder hinzugefügt, sondern sind natürlich in das Gewebe eingebettet und können somit weder ausgewaschen werden, noch haben sie ein Verfallsdatum. Hinter dem Label steckt die Gründerin Regina Polanco, die gemeinsam mit ihrer Kreativdirektorin Zuzana Kralova eine smarte Activewear-Kollektion mit einzigartigen Features designt – etwa Unisex-Hoodies, die die Muskeln beruhigen und das Immunsystem stärken, oder Shorts, die mit Seealgenextrakten die Haut befeuchten.
www.pyrates.ch

Weitere Fotos von der PREMIUM Modemesse:

Mehr zu Philomena Zanetti

SEEK und BRIGHT

Am Mittwoch waren wir auch auf den Messen SEEK und Bright unterwegs.

Hier einige Fotos.

Die SEEK 2017 in der Arena Treptow

Die SEEK in der Arena Treptow

Schuhe und Shirts von Armor Lux

Organic clothes von LOVJOI

Organic clothes von LOVJOI

Jacken von Schott NYC

xWer hätte es gedacht, aber Rollschuhe sind wieder total angesagt. Hier charmant präsentiert von Julia. (Rio Roller aus England)

Wer hätte es gedacht, aber Rollschuhe sind wieder total angesagt. Hier charmant präsentiert von Julia. (Rio Roller aus England)

Kein Tattoo! Eine originelle, ziemlich echt aussehende Alternative zum gestochenen Tattoo: Mauviette aus Frankreich

Kein Tattoo! Eine originelle, ziemlich echt aussehende Alternative zum gestochenen Tattoo. Mauviette

Skateboards in allen erdenklichen Farben und Mustern bei 24/7 Distribution

Skateboards in allen erdenklichen Farben und Mustern bei 24/7 Distribution

 

 

Print Friendly, PDF & Email