Radtour „Teufelsberg“

Mit dem Rad zur schönen Aussicht

Ein wunderbarer Blick vom Teufelsberg auf Berlin Ein wunderbarer Blick vom Teufelsberg auf Berlin
S-Bahnhof Grunewald – Teufelsberg – S-Bahnhof Grunewald (ca. 8 km)

Unsere Route beginnt am S-Bahnhof Grunewald. Man verlässt den Bahnhof in Richtung Eichkampstraße und biegt nach rechts ab bis zur Alten Allee. In diese biegt man nach links und fährt immer geradeaus. Diese Straße wird wenig später zu einem sehr gut befahrbaren Waldweg. Der Weg führt entlang der Sportplätze Kühler Weg und dem Sportplatz Eichkamp. Am Ende des Waldweges trifft man auf die Teufelsseechaussee.

Hier biegt man nach rechts und fährt ca. 250 m leicht bergan bis zum nächsten Parkplatz auf der linken Seite. Hinter dem Parkplatz kann man sich entscheiden, ob man nun rechts hinauf auf den vom Volksmund genannten „Drachenberg“ oder geradeaus auf dem „Drachenflieger Weg“ auf den Teufelsberg mit der ehemaligen Radarstation fährt. Wir fahren zuerst auf den „Drachenberg“. Ein ziemlicher Anstieg steht bevor.

Die ehemalige Radarstation der Amerikaner auf dem Teufelsberg

Die ehemalige Radarstation der Amerikaner auf dem Teufelsberg

Je nach Kondition schafft man es mit den Fahrrad bis hinauf oder man steigt ab und schiebt. Egal wie, man wird auf dem Plateau mit einem herrlichen Blick über Berlin in alle Richtungen belohnt. Der Drachenberg ist auch ein Anlaufpunkt für Läufer, Leute, die ihren Drachen steigen lassen wollen, und um die Events, wie z.B. die Pyronale oder das Berliner Silvesterfeuerwerk zu beobachten. Außerdem kann man von diesem romantisches Plätzchen aus an warmen Sommerabenden den Sonnenuntergang betrachten.

 Wählt man den Weg hinauf zur Radarstation, steht ein ebenso anstrengender Anstieg bevor. Er ist nicht ganz so steil, aber dafür sehr langgezogen. Die Kuppe ist bewaldet, dort steht die Station, die schon seit vielen Jahren geschlossen ist und die nicht betreten werden darf. Ein kleiner Pfad führt am Zaun entlang. An vielen Stellen gibt der Wald einen wunderschönen Blick über den Grunewald frei. Auch hier kann man ungestört unvergessliche Sonnenuntergänge beobachten.

Wenn man unten auf der Teufelsseechaussee angekommen ist, rechts abbiegen und wieder ca. 250 Meter bis zum Waldweg zurückfahren. Dort nach links abbiegen und wieder die Alte Alle bis zur Eichkampstraße fahren. Hier nach rechts bis zum S-Bahnhof Grunewald.

Wer noch etwas Zeit und Lust hat, kann auf der Teufelsseechaussee nach rechts bis ans Ende fahren und sich dort an den Teufelssee setzen, an ihm entlangwandern und das Ökowerk besuchen.